Abonnieren

RSS-Feed Artikel RSS-Feed Artikel

Suche

Rubriken

Archiv

Reisebericht Gardasee 2001: 1. Tag – Anreise Teil 1

 Dienstag, 24. Juli 2001
  veröffentlicht in Fotos, Gardasee, Italien, Unterwegs

Übersicht:
1. Tag: Anreise Teil 1
2. Tag: Anreise Teil 2
3. Tag: Malcesine – Castelletto di Brenzone
4. Tag: Pieve – Riva – Wasserfall von Varone
5. Tag: Trento
6. Tag: Albisano – Monte Baldo – Bardolino
7. Tag: Lévico Terme – Caldonazzo See – Gardaland
8. Tag: Mincio – Borghetto – Parco Giardino Sigurtà
9. Tag: Torri del Benaco – Sirmione – Bardolino
10. Tag: Schiffahrt – Limone – Garda
11./12. Tag: Maderno – Salo – Desenzano – Abreise

Gardasee

Eigentlich ein Bergsee in den südlichen Ausläufern der Alpen, aber eigentlich auch ein Stück Mittelmeer. Der Gardasee scheint wie ein Mittler zwischen diesen beiden Welten – den kühlen und wilden Alpen auf der einen und der warmen, anmutigen Mittelmeerlandschaft auf der anderen Seite. Wahrscheinlich ist es dieser Kontrast, der uns so fasziniert, so daß wir schon zum vierten Mal zum Gardasee reisen.

Für diesen Gardaseeaufenthalt haben wir uns sehr kurzfristig entschlossen. Nur zwei Tage vor der Abreise buchten wir das Hotel „Merano“ in Brenzone, welches zum Glück noch zwei Zimmer frei hatte. In diesem Hotel wohnten wir schon während unserer Gardaseereise im Jahr 1999 (vgl.: Reisebericht Gardasee 1999).

Unsere Vorfreude ist bereits groß und damit die Anreise nicht in Streß ausartet, planen wir auch dieses Jahr wieder eine Zwischenübernachtung im Etap-Hotel Lenting bei Ingolstadt ein. So teilt sich die 1200 km lange Strecke von Lüneburg in Norddeutschland bis nach Brenzone in zwei angenehm zu fahrende Stücke auf.

Als wir um 10:50 Uhr in Lüneburg losfahren ist es heiß und schwül. Bedingt durch den Wochentag hält sich das Verkehrsaufkommen jedoch stark in Grenzen. So erreichen wir nach genau 700 km Strecke und 7 Stunden Fahrt das Etap-Hotel in Lenting.

2. Tag >>

nach oben