Abonnieren

RSS-Feed Artikel RSS-Feed Artikel

Suche

Rubriken

Archiv

Reisebericht Gardasee 1999: 1. Tag – Anreise Teil 1

 Freitag, 23. Juli 1999
  veröffentlicht in Fotos, Gardasee, Italien, Unterwegs

Übersicht:
1. Tag: Anreise Teil 1
2. Tag: Anreise Teil 2
3. Tag: Torri del Benaco / Brenzone
4. Tag: Schiffahrt / Torbole
5. Tag: Monte Baldo
6. Tag: Sirmione
7. Tag: Venedig
8. Tag: Westufer
9. Tag: Verona
10. Tag: Abreise

Gardasee
Der Gardasee

Eine Fahrt zum Gardasee lohnt sich immer wieder, so unsere Meinung nach der letzten Reise
dorthin vor 2 Jahren. Nun haben wir uns entschlossen, dieses Jahr erneut an den Gardasee zu fahren.

Am 23.07.1999 gegen 12 Uhr geht es in Lüneburg los in Richtung Süden. Das Wetter ist regnerisch und kühl, aber die Wetterberichte für unser Reiseziel lassen auf eine baldige Besserung hoffen. Bis zum Ziel ist es aber noch ein weiter Weg und die Berichte im Radio vom bevorstehenden größten Verkehrschaos des Sommers lassen nichts Gutes hoffen: gleich mehrere Bundesländer bekommen gleichzeitig Ferien. Aber allen Unkenrufen zum Trotz kommen wir bis auf einen kleinen Stau bei Hannover gut durch.

Um 19:30 Uhr erreichen wir unserer Hotel in der Nähe von Ingolstadt (Ingolstadt- Leuting, gleich an der A9), um hier eine Zwischenübernachtung einzulegen. So ist die Reise wesentlich angenehmer und etwaige Staus bringen nicht gleich den Terminplan durcheinander.

Als Hotel haben wir uns das ETAP-Hotel von Ingolstadt ausgesucht. Die ETAP-Hotelgruppe bietet speziell für kurze Aufenthalte sehr günstige Übernachtungen an. Die Zimmer haben keine Schlüssel, sondern werden über ein Schloß mit PIN-Nummer geöffnet. Wenn man nach 23 Uhr ankommt, kann man die PIN-Nummer an einem Automaten entgegennehmen und ist somit nicht an spezielle Ankunftszeiten gebunden. Gegen 20 Uhr fahren wir noch zu einem kleinen griechischen Restaurant in der Nähe des Hotels und sind um 21.20 Uhr zurück.

| 2. Tag >>

nach oben